Moxibustion

Moxibustion bezeichnet das Erwärmen von speziellen Punkten und Segmenten auf den Akupunkturleitbahnen, wobei die Hitzeeinwirkung auf das gesamte Leitbahnsystem einwirkt.

 

Verwendet werden kleine Mengen von getrockneten, feinen Beifußfasern in Form einer Zigarre oder eines Kegels, die auf oder über Moxibustionspunkten abgebrannt werden.

 

Der Beifuß ist in Ost und West seit Alters her eine Heil- und Gewürzpflanze.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Sylvia Friedrich

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.